RSS-Feed abonnieren
Normale SchriftgrößeGroße Schrift
Seite drucken
Suche
02.03.2018

EBIS - Entwicklungsberatung in Schulen - 12. Bewerbungsrunde zur Eintragung in die EBIS-Liste Dezember 2017 bis 2. März 2018

Zielgruppe: Alle Schulen im Bundesland Salzburg / Ende der Bewerbungsfrist: 02.03.2018

EBIS – Entwicklungsberatung in Schulen versteht sich als Qualitätsinitiative für Schulentwicklungsberater/innen im Rahmen von SQA und ermöglicht es Berater/inne/n,
• die bestimmte Qualifikationen laut EBIS-Kompetenzprofil nachgewiesen haben
• die über ein vorgegebenes Ausmaß an Beratungspraxis verfügen und
• die sich nachweislich zur Einhaltung berufsethischer Grundlagen bekennen, sich in die
Liste der EBIS-Schulentwicklungsberater/innen eintragen zu lassen. 

Mit EBIS – Entwicklungsberatung in Schulen möchte das BMB gemeinsam mit den Pädagogischen Hochschulen die Grundlagen dafür schaffen, dass eine ausreichend große Anzahl von gut qualifizierten Entwicklungsberater/inne/n für österreichische Schulen zur Verfügung steht und dass diese Berater/innen die Qualität ihrer Arbeit sichtbar machen und laufend weiterentwickeln können. Nur wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, werden grundlegende Neuerungen im österreichischen Schulsystem ihre Wirkung entfalten können. 

Die Initiative EBIS beruht grundsätzlich auf Freiwilligkeit, das BMB setzt aber auf eine positive „Sogwirkung“: Alle sind eingeladen, aber niemand muss sich in die Datenbank aufnehmen lassen. Es ist derzeit auch nicht daran gedacht, die Aufnahme in die Datenbank als Bedingung für ein Berater/innen-Engagement an Schulen zu definieren. 

Finanzierung und organisatorische Abwicklung erfolgen im Regelfall wie bisher über die Pädagogischen Hochschulen. Gleichzeitig werden in Kooperation mit den Pädagogischen Hochschulen Angebote gesetzt, die eine Weiterqualifizierung bereits tätiger Berater/innen in einzelnen Kompetenzbereichen möglich machen. 

Die Einladung zur Eintragung in die EBIS-Liste richtet sich sowohl an Berater/innen mit dem Schwerpunkt Organisationsentwicklung als auch an Berater/innen mit dem Schwerpunkt fachbezogene Unterrichtsentwicklung. Die Anforderungen für die Aufnahme in die Liste sind dem Kompetenzprofil für EBIS-Berater/innen zu entnehmen. 

Die aktuelle Bewerbungsfrist zur Aufnahme in die EBIS-Liste läuft von 1. Dezember 2017 bis 2. März 2018

Bewerbungen bitte – ausschließlich digital – an das EBIS-Team:
EBIS – Entwicklungsberatung in Schulen
E-Mail: ebis[at]sqa.at 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Mag.a  Gabriele Isak
E-Mail: ebis[at]sqa.at  

Alle Informationen und Unterlagen zur Bewerbung finden sich auf der EBIS-Website